|  Gästebuch  ||  Links  ||  Kontakt  ||  Impressum  ||  AGB  |


 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 













 

 

 

 


Produktinformation Eichsfelder Rohwurst
Durch eine längere, spezielle Fütterung der Schweine wird eine ideale Fleischqualität
für die Herstellung der Eichsfelder Spezialitäten wie der Eichsfelder Feldgiecker, die Eichsfelder Stracke oder die Eichsfelder Runde erzielt. 
Unsere zum Verkauf angebotenen Eichsfelder Spezialitäten im Rohwurstbereich unterliegen einem
besonderen Herstellungsverfahren.
In diesem Verfahren werden die Schweine schlachtwarm weiterverarbeitet.
Es werden nur reine Naturgewürze verwendet.
Diese Herstellungsmethode für Dauerwurst ist einmalig in der Welt.
Nicht nur diese Eigenart der Herstellung, sondern auch die lange natürliche Reifezeit (bis zu 8 Monaten)
und die Verwendung von ausgewählten Materialien geben dieser Wurst den besonderen typischen Geschmack.
Der Fettgehalt der Rohwürste beträgt ca. 25% bis 30%.
Die "Eichsfelder Stracke" gibt es in verschiedenen Kalibern.
Je größer der Durchmesser der Wurst ist, um so länger dauert die Reifung.
Eine "dicke Stracke", die dem Durchmesser eines "Feldgieckers" gleicht, braucht zur Reifung etwa 6 Monate.
Die Mindesthaltbarkeit ab Verkauf der Wurst richtet sich nach den Lagerbedingungen.
Wenn sie luftig aufgehangen wird, keiner Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist, sowie nicht über 15 °C gelagert wird,
kann eine Stracke vom Kaliber 60 ca. 10 Wochen aufbewahrt werden.